Ausflug nach Kirkel

Lumi im Flammkuchenhaus: Sie war die ganze Zeit sehr damit beschäftigt, den Boden unterm Tisch nach eventuellen Flammkuchenresten abzusuchen und hat uns aufs freundlichste angelächelt, in der Hoffnung, dass wir ihr was abgeben 🙂

Als Belohnung für ihre Geduld ging’s danach in den Wald 🙂

Und plötzlich hatten wir einen sehr glücklichen Hund 🙂

Komische Dinger gibt’s da…

Aber dem kreativen Hundehalter wird schnell klar: Das muss dazu da sein, damit der Hund Leckerlies drin suchen kann 😀

und Baumstämme liegen auch nur rum, damit Hunde drauf balancieren können…

Und kaum setzt man sich mal auf ne Bank und  zwingt das Monster mal kurz still zu liegen statt immer nur zu flitzen…

…hat es in Wirklichkeit schon wieder eine Beschäftigung gefunden, um die Wartezeit zu überbrücken 🙂

Zu unserer Verteidigung: NEIN, Lumi hat das Loch nicht ganz alleine ausgearbeitet… da hat ein (anderes) Wildschwein schon Vorarbeit geleistet.

Und auch auf dem Rückweg wurde der Wirbelwind einfach nicht müde 🙂 Gleich mal die Sprungschanze inspizieren 😉

…und dann…ähm… heim beamen lassen?! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s